Häufige Fragen

Antworten und Hilfestellungen zu häufig gestellten Fragen

Fragen filtern:

Ja, das ist möglich. Bitte verwende dafür (selbstklebende) Etiketten im Einzelformat von 105 x 57 mm. Damit passen 10 Etiketten auf einen Bogen. Um die Etiketten zu drucken, gehe bei der Verkäuferseite des Basars auf "Deine Artikel verwalten".

Jeder Benutzer, der bei Basaria registriert ist, kann sich einen Verkäuferplatz sichern. Das heißt, jeder Benutzer kann nur immer eine Verkäufernummer erhalten.

Mit "Artikel erstellen" ist die Erstellung eines Artikels auf Basaria gemeint. Dies ist auch dann möglich, wenn du noch keinen Verkäuferplatz bei einem Basar hast. Erstelle einfach mit der Zeit deine Artikel, die du bei einem Basar verkaufen möchtest. Dadurch behältst du den Überblick und hast später deutlich weniger Aufwand. Mit "Artikel zuordnen" ist die Zuordnung der Artikel zu einem Basar gemeint. Dies ist erst dann möglich, wenn du als Verkäufer bei einem Basar angemeldet bist. Erst mit der Artikelzuordnung wissen wir, welche Artikel du bei dem Basar verkaufen möchtest. Basaria benötigt diese Informationen, um für deine zugeordneten Artikel automatisch die Etiketten (als PDF-Datei) zu generieren.

Eine schwierige Aufgabe für Basar-Veranstalter ist es, die nur begrenzt verfügbaren und beliebten Verkäuferplätze gerecht zu verteilen. Deswegen sichern sich zu Beginn viele Benutzer eine Verkäufernummer, um dann später zu merken, dass sie nicht ausreichend viele Artikel zum Verkauf haben oder bemerken, dass sie doch keine Zeit haben. Deswegen entfernt Basaria automatisch alle Verkäufer, die nach 5 Tagen keine Artikel dem Basar zugeordnet haben. Aber keine Sorge: Wir schreiben dir einige Tage davor eine E-Mail, damit du daran erinnert wirst, noch Artikel dem Basar zuzuordnen. Es reicht allerdings nicht, einen Artikel auf Basaria zu erstellen. Du musst deine Artikel auch dem entsprechenden Basar zuordnen, damit wir wissen, welche Artikel du bei dem Basar verkaufen möchtest. Erst wenn du einen Artikel dem Basar zugeordnet hast, hast du deinen Verkäuferplatz sicher und du wirst nicht mehr automatisch als Verkäufer entfernt.

Verwende in jedem Fall weißes Papier in der Größe DIN A4. Es hat sich gezeigt, dass dickeres Papier (100 g/m² oder mehr) widerstandsfähiger ist und sich damit die Etiketten weniger oft vom Artikel lösen. Gerne kannst du die Etiketten auch auf Kartons aufkleben oder laminieren. Als alternative zum normalen DIN A4 Papier kannst du auch (selbstklebende) Etiketten im Einzelformat von 105 x 57 mm verwenden.

Die Basaria Kundenkarte kannst du bei einem Einkauf bei einem Basar an der Kasse vorzeigen. Dadurch ist dein Einkauf mit deinem Benutzerkonto auf Basaria zugeordnet und du kannst alle deine Einkäufe auf Basaria nachträglich ansehen. Es reicht natürlich auch, deine Kundenkarte mit einem Smartphone an der Kasse vorzuzeigen. Deine Kundenkarte generieren und deine Einkäufe ansehen kannst du unter "Meine Einkäufe".

Ein Basar wird von einem Organisator (rechtliche Person/Verein) organisiert. Dabei werden aller Artikel von den einzelnen Verkäufer eingesammelt und in einem Raum/Veranstaltungsgelände zum Verkauf angeboten. Auch das Kassieren findet vom Organisator statt. Erst bei der Abrechnung nach dem Basar bekommt der Verkäufer sein eingenommenes Geld und seine nicht verkauften Produkte zurück. Somit hat ein Verkäufer eine große Zeitersparnis, da er nicht während der gesamten Veranstaltung anwesend sein muss. Bei einem Flohmarkt mietet ein Verkäufer normalerweise einen Tisch bzw. Stand an an dem er persönlich seine Gegenstände verkauft. Somit muss ein Verkäufer während der gesamten Veranstaltung anwesend sein und sich auch um den Kassiervorgang kümmern. Basaria unterstützt nur Basare und keine Flohmärkte.

Mit Basaria kannst du deinen Basar einfach und unkompliziert Erstellen und Organisieren: 1. Basar erstellen: Du erstellt einen neuen Basar und füllst alle nötigen Angaben aus. 2. Registrierung von Verkäufer: Innerhalb der Registrierungsphase können sich Verkäufer zu deinen Basar anmelden. Bewerbe deinen Basar auch auf Flyer und Zeitungen, um eine möglichst große Reichweite für deinen Basar zu erreichen. 3. Artikel anmelden: Nachdem sich ein Verkäufer registriert hat, kann dieser Artikel zu den Basar hinzufügen. 4. Artikelabgabe: Bei der Artikelabgabe geben die Verkäufer ihre Artikel beim Basarorganisator ab. Dabei wird das Etikett gescannt und der Artikel als abgegeben deklariert. Nur abgegebene Artikel können später auch verkauft werden. Der Verkäufer bekommt als Nachweis ein Abgabeprotokoll mit einer Liste aller Artikel. 5. Kassieren: Während des Basars werden Artikel an der Kasse verkauft. Dazu werden die Artikel gescannt. Für jeden Kunden kann daraufhin eine Rechnung mit den Artikeln erstellt werden. 6. Abrechnung: Wenn der Basar zu Ende ist, wird für alle Verkäufer eine Abrechnung erstellt. Diese beinhaltet alle verkauften Artikel und die Artikel die er zurückerhält. Die Abrechnung enthält die Auszahlungssumme (= Summe aller verkaufter Artikel - Teilnahmgebühr - Provision des Veranstalters)

Auf der Startseite nach dem Login (Dashboard) findest du einen direkter Link um einen neuen Basar zu erstellen. Du wirst in verschiedenen Schritten durch die Erstellung geführt und kannst nach einer Zusammenfassung den Basar erstellen. Sobald der Basar erstellt ist, siehst du diesen in deiner persönlichen Übersicht. Auch Verkäufer und Interessenten können den Basar über die Suche finden.

Wenn du ein Basar-Organisator bist, kannst du deinen Basar gerne bei Basaria einstellen. Wenn du Hilfe oder weitere Informationen benötigst, kannst du uns jederzeit kontaktieren. Als Teilnehmer (Kunde, Verkäufer) an einem Basar kannst du dein Organisationsteams deines Basars gerne auf die Vorzüge von Basaria hinweisen. Auch hier helfen wir dir gerne, wenn du weitere Informationen benötigst.

Als Verkäufer trägst du deine Artikel auf Basaria ein. Dafür benötigst du den Artikeltyp (z.B. Kleidung, Spielzeug, ...), einen Arikelnamen (z.B. Hose, Kinderwagen) und den Verkaufspreis. Danach kannst du deine Artikel zu einem Basar hinzufügen. Um deine Artikel für den Verkauf vorzubereiten, druckst du die von uns mit allen Details vorausgefüllte Etikettenliste aus und befestigst diese an deine Artikel. Alle Etiketten enthalten einen QR-Code und Barcode. An der Kasse wird dein Artikel abgescannt und somit als abgegeben markiert. Beim Verkauf von einer deiner Artikel wird wieder der Barcode abgescannt und dein Artikel verkauft.

Die Etiketten, die die Verkäufer an ihre Artikel anbringen, enthalten einen QR-Code und einen Barcode. Dadurch sind Kassiervorgänge, die Abrechnung und die Abgabe von Artikeln sehr schnell erledigt. Einfach mit einem QR-Code fähigen Gerät (z.B. Smartphone) oder mit einem Barcode-Scanner abscannen, Kassieren, fertig.

Basaria hilft dir deinen Basar zu verwalten, öffentlich einzustellen und festgefahrene Prozesse zu optimieren, um dadurch mehr Benutzer zu erreichen. Für Organisatoren ist es viel Aufwand einen Basar zu organisieren und zu verwalten. Basaria setzt genau an diesem Punkt an. Wir helfen dir bei der Vorbereitung, während dem Basar und im Nachgang des Basars.

Als Verkäufer an Basaren möchtest du mit möglichst wenig Aufwand einen möglichst hohen Ertrag erreichen. Füge einfach alle Artikel, die du verkaufen möchtest, in Basaria ein. Ein Artikel kann zwar immer nur zu einem Basar zugeordnet werden. Jedoch können bei einem Basar nicht verkaufte Artikel ohne Probleme zu einem anderen Basar zugeordnet werden. Du sparst dir also das aufwendige Ausfüllen langer Etikettenlisten. Es stellt kein Problem mehr da, an mehreren Basaren teilzunehmen. Der Aufwand wird für dich dadurch nicht größer.

Basaria richtet sich nicht nur an Basar-Organisatoren sondern auch an die Teilnehmer (also Käufer und Verkäufer). Als registrierter Benutzer kannst du eigene Basare erstellen, an Basaren als Verkäufer teilnehmen und Artikel erstellen und diese zu Basaren zuordnen.

© 2022 von Manuel und Florian Scholz
Es ist eine neue Version von Basaria verfügbar.
Basaria jetzt aktualisieren